Wein ist Natur

Erde, Wind, Regen und Sonne. Sie alle spielen Hand in Hand in unsichtbarer Harmonie. Unser Mikroklima erlaubt den Trauben eine lange Vegetationszeit und einen guten Reifegrad. Das Ergebnis sind abgerundete, fruchtbetonte Weine.

Der Boden des Eichholz besteht aus verwittertem Urgestein, reich an Kalk und einem beträchtlichen Lehmanteil. Die Schieferstruktur regelt auf natürliche Weise den Wasserhaushalt.

Unsere Aufgabe besteht darin, die Artenvielfalt der Bodenlebewesen zu fördern, um den Boden lebendig zu erhalten. Die Bewirtschaftung nach biologischen Richtlinien ist daher eine Selbstverständlichkeit.

Nur ein vitaler Boden bringt die Finesse und Ausdrucksstärke, die einzigartigen Aromen.

Wie im Weinberg so gilt auch im Keller: Weniger ist mehr. Die Natur soll sprechen.